Abschied von Cindy,

 

Wie kann ich von meiner 16 Jahre alten Katze Cindy Abschied nehmen, wenn sie einfach nicht mehr nach Hause kam?

 

Wie kann ich sicher sein, dass sie sich nicht mehr irgendwo quälen muss?

 

Wie kann ich ruhigen Gewissens sagen sie ist im Regenbogenland angekommen?

 

Wieso konnte ich einfach nicht in ihrer Nähe sein als sie mich brauchte?

 

Wie und was hätte ich machen können, dass unsere Omi in meinen Armen von uns geht?

 

Warum fühle ich mich als Verräter?

 

Ach kleine süße Omi-Mieze Cindy du wirst immer in meinem Herzen sein und tief in meinen Erinnerungen. Dein miauisches Erzählen hat uns oft amüsiert. Deine Schmuseattacken und Kopfstöße waren immer ein Zeichen deiner Zuneigung zu uns. Bis zu unserem letzten Zusammensein warst du quirlig und sprungsicher und ohne jede gesundheitlichen Einbußen.

Du warst für uns eine tolle Bereicherung und hast sogar manchen Nachbarn über die Langeweile gebracht. Warst eine gute Jägerin und hast besser als jeder Kater dein Revier gegen Eindringlinge verteidigt. Nicht einmal Marder und Co trauten sich unser Grundstück zu betreten.

 

Heute habe ich mich, nach langem hin und her entschieden dich durch diese Zeilen zu verabschieden. Auch wenn ich nicht weiß was passiert ist und ich der Meinung bin, dass ich dich im Stich gelassen habe, weil ich nicht da war als mit dir was geschah, möchte ich doch einen Abschied für dich und mich machen.

 

Du durftest mit 8 Wochen bei uns einziehen, was damals schon überstürzt geschehen musste weil du die Neigung hattest einfach so zu verschwinden, obwohl wir dir die Zeit bis zur 10. Woche mit deiner Mama und Geschwistern geben wollten aber du hattest dich anders entschieden und wir freuten uns auch riesig dich so viel früher aufnehmen zu dürfen. Unsere 2 Kater haben dich mit sehr gut aufgezogen und erzogen und du hast ihnen auch gleich gezeigt wer das sagen hat. Als Freigängerkatze hast du dich auch sehr toll entwickelt. Du hast uns soviel gegeben. Oh man, von einem kleinen süßen Katzenbaby zu einer super schönen und ausgeglichenen Kätzin, die immer wusste was sie wollte und uns auch schnell beibrachte was wir ihr Gutes tun können.

 

Liebe, kleine Glückskatze, zeige denen da oben hinter der Regenbogenbrücke, was so eine kleine Mieze alles drauf hat. Grüße auch unsere anderen 4-Pfoten von uns. Vielleicht sehen wir uns ja irgendwann mal im Regenbogenland wenn auch Menschenseelen dort willkommen sind.

 

Lebewohl, auch wenn deine Pfötchen nicht mehr hier rumwirbeln werden, so werden es die Erinnerung an dich sein.

 

Du hinterlässt eine tiefe Lücke in meinem Herzen, die für dich ewig aufbleiben wird.

 

Lass dein Maunzen über das Regenbogenland erhallen.

 

In Liebe und für immer,

 

Jutta

 

 

 

© Jutta Horn (Shiba-World.de)                Home